Von Tanja Pfeffer
www.straubinger-magazin.de “Das Stadtmagazin”
Aufgewachsen zwischen Nockherberg und Bayern-Trainingsgelände, unterhält sich Vogelpfeifer Peter Berger bereits in dritter
Generation mit Amseln, Lerchen und Co. Mit etwa 1,4 Quadratmetern betreibt der 49-Jährige den kleinsten Stand auf dem Gäubodenvolksfest.
Weiterlesen

Und so geht`s: Pfeiferl auf die Zunge legen, auf den Gaumen drücken und „ sch-tsch-tsch-tschrr- tschiro-tzschrü-tschiep “ machen. Ist doch ganz einfach, oder?

Heike Baier, 25 Jahre, Straubing:
Der Vogelpfeifer gehört dazu. Der war vom ersten Moment an mit dabei. Das ist eine schöne Institution. Er ist ein netter, lieber Mann und Traditionen sollte man wahren und deshalb gehört er einfach dazu.
Weiterlesen