Auch wenn es kaum jemand bemerkt hat, die Vogelpfeiferl auf den Leitmayer gepfiffen hat, bekommt man auch im Netz.

Tatort Oktoberfest
Tatort Folge 674: A g’mahde Wies’n

“A gmahde Wiesn” heißt im Bayerischen sowohl “eine gemähte Wiese” als auch umgangsprachlich “ein Vorhaben, das nicht schief gehen kann” – “eine todsichere Sache”. Und “die Wiesn” ist natürlich auch das Synonym für das Münchner Oktoberfest, das größte Volksfest der Welt.

Dort rüsten sich wie jedes Jahr Schausteller und Münchner Wirte zum Wettlauf um die heiß begehrten Plätze. Der gewaltsame Tod des einflussreichen Stadtrats Hubert Serner ist deshalb Thema in der Stadt: Serners Zugehfrau Diana Aljescu hat den Juristen in seinem Gartenteich gefunden.

Serner, Mitglied des Wirtschaftsausschusses, hatte bei der Vergabe von Wiesn-Lizenzen ein entscheidendes Wort mitzureden. Er war zeitlebens eine bayerisch-barocke Persönlichkeit. Seine geschiedene Frau Elizabeth gibt den Münchner Kommissaren Ivo Batic und Franz Leitmayr erste Hinweise. Die Ermittler der Mordkommission kämpfen sich nach den emsigen Recherchen ihres Kollegen Carlo Menzinger durch eine immer stattlicher werdende Liste von Serners geliebten Frauen. Dabei sind die Aussagen der befragten Damen Ilsa Mischnik und Hilde Gerbera nur bedingt hilfreich.

Doch wie geht der Nachfolger des Mordopfers August Eckl mit den handfesten Wirtschaftsinteressen der gestandenen Münchner Wirtefamilien und Schausteller um? Da hat er es zum einen mit der resoluten Wirtin Johanna Buck zu tun, die ihr ohnehin sehr einträgliches Wiesnzelt um einen Garten erweitern will und nicht nur deshalb mit Ehemann Niklas und Tochter Evelin aneinander gerät. Andererseits kämpfen auf der Wiesn der Wirt Xaver Neureuther und dessen Sohn Timo um ihr Platzrecht. Unbedachte Gewaltausbrüche sind den Geschwistern Renee und Fridolin Zoll zuzutrauen: Die beiden Schausteller hegen und pflegen das traditionsreiche Karussell ihrer Ahnen und stehen mit dem wunderschönen, aber alten Fahrgeschäft vor dem finanziellen Ruin, wenn sie keine Genehmigung für die Wiesn bekommen.

Edit: Auch wenn es kaum jemand bemerkt hat, die Vogelpfeiferl auf den Leitmayer gepfiffen hat, bekommt man auch im Netz: https://www.bayern-vogelpfeiferl.de/
Am Tatort ( A g’mahde Wies’n ) waren beteiligt:
Kriminalhauptkommissar: Franz Leitmayr Udo Wachtveitl
Kriminalhauptkommissar: Ivo Batic Miroslav Nemec
Oberkommissar: Carlo Menzinger Michael Fitz
Johanna Buck Monika Baumgartner
Evelin Buck Franziska Schlattner
Xaver Neureuther Fred Stillkrauth
Timo Neureuther Joram Voelklein
Renee Zoll Bettina Redlich
Fridolin Zoll Michael Tregor
August “Gustl” Eckl Philipp Sonntag
Sebastian Zehner Christian Hoening
Diana Aljescu Anita Matija
Elizabeth Serner Sabine Bach
Hubert Serner Bruno Graf
Ilsa Mischnik Conny Glogger
Hilde Gerbera Claudia Wipplinger
Reporterin Zora Thiessen
Ferdinand Hauser Norbert Heckner
Polizist Christian Lex
Gast im “Alten Schmied” Ernst Cohen

Stab
Regie: Martin Enlen
Buch: Friedrich Ani
Kamera: Philipp Timme
Musik: Dieter Schleip

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.